12v12 im dezember

12v12 im Dezember: Mein Tag in Bildern

12v12 im Dezember: Mein Tag in Bildern

 

Hej,

komm’ mit! Ich nehme dich heute mit in meinen Alltag. 12 Bilder vom heutigen 12. Dezember. Bei Frau Kännchen sind wir alle versammelt. Schau hier geht’s zu ihr rüber. Was ich letztes Jahr am 12. Dezember gemacht habe, siehst du im Archiv.

Was habe ich gestaunt, als ich ein Bild sah mit zwei grossen Säcken Erde?!

Jetzt aber los. Mein heutiger DiensTAG für dich:

Zeitig hat’s geklingelt. Stockdunkel ist es draussen. Ich hüpfe erst mal unter die Dusche.

Heute bin ich die erste die auf ist. Der Stern auf der Terrasse leuchtet wunderschön hell. Wie der Tag heute wird?

 

Und was steckt heute im Adventskalender drin?
Im Cars Kalender eine weitere kleine Geschichte und im Elch-Adventskalender ist ein Briefchen drin. Schön wie Mini-Me nach anfänglichem “Gemotz” den bewusst “einfach” gehaltenen Kalender nun sehr akzeptiert und sich sogar an diesen kleinen Gemeinsamkeiten wie Baden gehen, Eislaufen freut.

 

Das Schöne ist, dass wir zu 90% zusammen frühstücken. So weiss jeder was der andere am heutigen 12v12 im Dezember 2017 auf dem Programm hat. Die beiden Adventskärzli brennen.

Nach dem Frühstück hört Mini-Me meist Hörspiele. GG macht sich bereit. Und ich schau’ mal in die Mailbox. Bewusst habe ich keine Inbox auf meinem Telefon. Ein Stück Digital-Detox 😉

Hab’ ich euch erzählt:

George – meine treuer Bodensuri Staubsauger hat das zeitige gesegnet. Er fehlt mir!

In der Zwischenzeit ist Mini-Me in den Kindi. Ich habe mir das Auto geschnappt und bin ebenfalls in den Kindi. Adventssingen. So wunderschön wenn 60 kleine Knöpfe voll Inbrunst Weihnachtslieder trällern. Herrlich!

Danach musste eine Busladung Abfall entsorgt werden und der Wocheneinkauf stand an.

Kurz einen Blick ins neue Migros Kochmagazin, bevor es selber losging mit zMittag bereit machen.

Riz Casimir YUMMI

stand auf dem Menuplan. Ich liebe meinen Menuplan //hier habe ich davon berichtet//. Den so weiss ich immer was ich zu tun habe. Ohne das ich Hirnen muss. Und Kühlschrankleichen gibt es seitdem nicht mehr.

 

Zwischendurch checke ich bei meinem Auftraggeber die Lage. Hier läuft nämlich ein grosser Wettbewerb. Schau – es gibt ein Buch zu gewinnen. Und ich bin aktuell dran die Social Media Kanäle bekannter zu machen. Nicht easy, ich sag’s euch. Aber ich liebe Herausforderungen.

Nach einer Mittagspause von meinem kleinen Mann und einem grossen, äh zwei, Bergen Wäsche die ich aus der Waschküche hochgehieft habe, geht das Nachmittagsprogramm los.

Wir haben gelesen, dass zum Beispiel Spatzen bedroht sind. Zu wenig Nistplätze, zu saubere Quartiere, kaum Büsche. Deshalb bauen wir nun Brutkästen und wollen diese im Quartier aufhängen. Nummer 1 ist schon mal zusammen geschraubt und mit einer grossen Portion Farbe versehen.

Später radeln wir zu einem Kindergartenfreund. Und während ich nun hier sitze und diesen Post schreibe, spielen die beiden. Ich muss jetzt dann gleich wieder los und meinen Kleinen abholen. Findus feiert Weihnachten wollen wir gemeinsam schauen. Wäsche zusammen legen. Eine Wähe in den Ofen schieben und um sieben schliesse ich die Tür vom AtelierLädeli für dich auf.

Habt’s fein und bis im 2018 – bei 12v12!

Ich freue mich!
Franziska

PS. Liest hier jemand mit der/die selbst bei 12v12 im Dezember mitmacht? Hinterlässt du uns im Kommentar deinen Link?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.