Frühlingsputz: Off & Online

putzt du auch schon?

Der Frühling ist eingezogen.

Frühlingsputz 2.0

Hej,
oder machst du keinen Frühlingsputz?
Ich habe beschlossen:
In diesem Jahr wird Online und Offline geputzt.
Aussen und innen.
Privat und im Geschäft.

Die einen haben es auf Facebook oder bei Ricardo bereits gesehen. Ich verkaufe auch einiges an angesammelten Sachen. Braucht der Mensch wirklich so viel zum Leben? Vielleicht. Aber zum Glücklichsein bestimmt nicht.

Ich liebe es Ballast abzuwerfen. Und freue mich, wenn jemand Freude an meinen „alten“ Sachen haben. Denn mein Errungenschaften sind meist mit viel Liebe und ebenso grosser Freude entdeckt und gekauft worden.

Aber ich werfe nicht nur weg.

Ich säubere auch mich mit. Hä?
Jaja. Und neinnein. Nicht mit einer Saftkur. Oder einer Gurkendiät. Ich mache lediglich eine Darmsanierung. Gegessen und getrunken wird, wie sonst auch. Ausser…wenn ich so überlege. Heute hatte ich noch keinen Kaffee. Und die Notschoggi ist auch unangetastet. Es scheint also, das mir der Darmfrühlingsputz gut bekommt.

Geputzt wird auch.
Obschon. Das wird es ja immer. Ständig. Staub.

War Staub eigentlich schon mal nominiert als Unwort des Jahres?

Ich würde sofort meine Stimme dazu geben.
Mini-Me und sind, wie ihr wisst, ja Allergisch auf diese Mitochondrien.

 

Online steht ebenfalls ein Frühlingsputz 2.0 an.

Ich habe mal wieder die Statistik meiner Homepage unter die Lupe genommen. Ihr besucht mich fleissig. Dümmpelt aber immer in den gleichen Bereichen rum. Deshalb werden Seiten mit wenig Klicks runtergenommen und Seiten die Gefallen optimiert.

Meine lieblings LiebDings Firma gibt arbeit. Ich muss deshalb auch hier aufpassen. Nichts anstauben zu lassen. Und vor allem. Ich muss mich manchmal besser abgrenzen. Wieder auf Feld 1 und mir bewusst machen was wichtig ist. Die Welt des Internets mit Pinterest, Instagram, Facebook, Youtube und all den zauberhaften Blogs können einem ganz schön „gefangen“ nehmen. Ich lebe genau so, wie viele andere, gut davon. Aber man kann sich damit auch ziemlich schnell verlieren. Die „echte“ Welt mit Geruch, Leben, Spontanität, Freude, Gespür und Menschen die einem auch mal in den Arm nehmen machen mich zu dem was ich bin. Das „echte“ Leben schreibt die Geschichten. Ist im Fotoalbum wieder zu finden.

Ankert sich in meiner Seele fest.

Deshalb poste ich nicht täglich. Knipse ich nicht ständig und zeig euch alles auf Instagram. Versuche aber jeden Tag die Mailbox inkl. FB zu checken und anfragen zu bearbeiten.

So, jetzt geht es weiter mit meinem Frühlingsputz. Viele Kleider wollen fotografiert werden und später auf Ricardo zum Kauf angeboten werden.

Putzt euch gut in den Frühling, oder wenn ihr bereits Richtung Süden unterwegs seid, esst Artischocken. Die sind nicht nur Darmsäubernd sondern auch mega lecker.

Herzlichst,
Franziska ★

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*