Happy Valentin, oder warum dieser Post zickt!

Happy Valentin, oder warum dieser Post zickt!

Zum dritten mal starte ich mit diesem Blogpost. In der Hoffnung das dieser nun live bleibt. 3x ist zweimal zu viel. Finde ich. Aber nun gut. Es ist eigentlich ein Blog zum Thema: Lecker essen für Verliebte und widmet sich dem Valentinstag. Vielleicht denkt sich mein WordPress: Mädel, der ist erst nächste Woche. Ich weiss! Aber so ein Zopf ist ja nicht in 5 Minuten fertig. Deshalb möchten meine lieben Leser das Rezept jetzt schon haben. Also. Du liebes WordPress System oder du Zopf-Hacker. Lass mich machen. Ich weiss was ich tue.

UPDATE Montag, 17 Uhr – mein zweiter Post wurde wieder gehackt. Meine Zauberfee Conny steht mir jetzt zum Glück zur Seite. Wer also mal an seiner Webseite arbeiten machen möchte, wozu Unterstützung nötig ist. Webshop, SEO-Optimierung, Absicherung gegen Hacker kontaktiere MEINE Conny. Auf Sie ist Verlass. Und das nicht nur zu Bürozeiten! Im Fall!

Zopf Rezept

500g Zopfmehl
50g zimmerwarme Butter
3 dl lauwarme Milch
1.5 TL Salz
2 TL Zucker
1 Beutel Trockenhefe
->alles gut mit der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. 5  Stunden gehen lassen.

Heizt den Ofen auf 230 Grad bei Ober- und Unterhitze ein. Schiebt eine ofenfeste Form mit Wasser gefüllt in den Ofen. Am besten auf den Boden stellen. Bei 5 Minuten 230 Grad backen und dann weitere 38 Minuten bei 180 Grad. Auf einem Gitter lässt ihr den Zopf auskühlen.

Die weiteren Geheimnisse und Tipps rund um einen leckeren Zopf verrate ich euch später – ich will jetzt mal schauen ob der Blogpost so stehen bleibt…

Bestimmt  haben euch meine Bilder, die auch keine Beschriftung mehr drin haben gut gefallen. Mich nimmt ja schon sehr wunder was das ganze hier soll. Ihr lieben BlogPostLöscher und Hacker lasst nur schön eure Finger von eurem Shop. In dem steckt nämlich verdammt viel Arbeit.

UPDATE Montag 22 Uhr – Ihr lieben. Das war ja mal eine Erfahrung. Ich habe Eingangs geschrieben, dass ich den Zopf Post nun 3x neu geschrieben habe. Die ersten beiden wurde 2x gehackt. Zum Glück, wie es nun scheint, hat es „bloss“ diese beiden Posts betroffen. Habe nun neue Passwörter die ich verwende und habe einige Sachen im Backend gelöscht.

Langer Rede kurzer Sinn. Wie steht es bei euch um obiges Rezept. Getraut ihr euch noch ran? Ich hoffe doch. Nun. Ich empfehle euch, dazu richtiges Zopfmehl zu verwenden. Ebenso richtige Butter und frische Milch. Einfach keine „halben“ Sachen, ausser du bist Allergikerin. Dann geht natürlich auch Sojamilch, Vegane Butter und und. So habe ich es auch schon gemacht – mein Patenkind musste einige Zeit auf sehr vieles verzichten.

Herzlichst,

 

PS_Ihr lieben BlogPartyMädels. Sorry das ich zu diesem Post keine Kommentare mehr zulasse. Damit möchte ich vermeiden noch weitere Hacks anzuziehen.

One Comment

  1. Pingback: Donuts - nicht nur für Verliebte - jessisschlemmerkitchen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*