frisches Gemüse vom Wochenmarkt. Herrlich.

Lachs auf Herbstbeet: Ofen auf – Leckerein rein (Herbst Foodblogparade)

…mmmh, wie der Lachs duftet!

Hej ihr lieben,

heute gibt es Lachs auf einem Herbstbeet. Also bei uns gab’s diesen bereits am Donnerstag. Ihr müsst nicht hierhin springen. Der Ofen bleibt heute kalt. Wie die letzten Male bei der Food Blog Parade berichten wieder viele inspirierende Blogger.Es wird süsses in den Ofen geschoben, herzhaftes zubereitet, klassisches und ganz spannende Mischungen präsentiert. Ganz unten findet ihr die Linkliste mit den Bildern. Da ich die erste bin, lohnt es sich die nächsten Tage immer mal wieder hier reinzuschauen. Denn jeden Tag kommt ein neues Foto mit Rezept meiner „Blogger-Gspänli“ hinzu. Oder ihr folgt uns auf Facebook „Gesund und lecker für jeden Tag“.

Ofen auf – Leckerein rein.

banner food blog parade

Lachs auf einem Herbstbeet habe ich für euch ausgewählt. Ich liebe es, wenn alles zusammen im Ofen gart. Wenn sich die Düfte vermischen und Röstaromen breit machen. Das Gemüse kann mal grob geschnitten werden, ganz fein, mit Oliven aufgepeppt oder mal eine Mango dazu geschnnippelt ist ebenfalls herrlich. Und das schöne daran, die Küche bleibt sauber. Sogar im Camper als wir durch die Staaten reisten, machten wir diese Art von „Auflauf“ ganz oft.

Rezept: Lachs auf Herbstbeet

 

auf Mengenangaben habe ich bewusst verzichtet. Nimm so viel Fisch wie ihr Personen seid. Ebenso verhält es sich beim Gemüse. Wir haben auf Kohlenhydrate verzichtet, da es ein Abendessen war. Du kannst hier sehr eigen bestimmt was du wie brauchst.

Mach erst mal den Backofen warm. 220 Grad bei Ober- und Unterhitze. Wer hat, die Stufe mit den Wassertröpfchen drauf.

Lachs
Fleur de Sel
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
gemahlener Rosmarin

frischer Thymian + Oregano
> Klarsichtfolie ausbreiten. Oregano am Stil darauf verteilen und den Lachs darauf legen. Würze den Lachs mit dem Salz, Rosmarin und dem Pfeffer nach Belieben. Das ganz deckst du mit dem Thymian zu und packst alles satt ein. So kann der Lachs die wunderbaren Düfte der Kräuter aufnehmen.

Gemüse vom Wochenmarkt (ich habe je eine Zuchetti, einen kleinen Lauch, 3 Pastinaken, 2 Möhren und eine handvoll gelbe und grüne Bohnen genommen)
Olivenöl
Salz

-> das Gemüse waschen und rüsten. Beachte ein wenig, dass nicht alle Gemüse gleiche Garzeiten haben. Entsprechend habe ich zB die Zuchhetti ganz gelassen, dafür die Karotten fein geschnitten. Alles in eine ofenfeste mit (gutem) Olivenöl ausgestrichene Form geben. Mit einem Schuss Salz würzen. Nun kommt noch ca 1 dl Wasser dazu, und wer hat weissen Martini. Der Martini verleiht eine ganz speziell feine Note. Der ist bei uns leider grad aus…wie konnte das nur passieren. Früher stand immer eine Kühl. Naja. Wir trinken ja Wein dazu. Übrigens. Das mit dem Martini kann man auch machen wenn Kinder am Tisch sind. Ab 70 Grad verdampft der Alkohol.
Alles gut vermengen, mit einem passenden Deckel oder Alufolie zudecken und ab in den vorgeheizten Ofen.


Nach 15 Minuten nimmst du die Form aus dem Ofen. Vermengst vorsichtig nochmals alles. Und jetzt kommt der ausgepackte Lachs auf das Gemüse drauf. Inkl. dem Kräutermantel. Und wieder ab in den Ofen. Diesmal ohne Deckel und für rund 25-30 Mintuen. Je nach Grösse des Fisches.

Viele, viele Bilder hat es diesmal gegeben. Und einen wirklich wunderbaren zNacht für GG und mich. Wir haben es genossen. Mini-Me ist die Tage in den Ferien und wir haben nicht nur viel erledigt, wir haben auch einfach das „easy-going“ Leben von damals geführt. Schön solche Auszeiten.

Jetzt. Jetzt wo diesen Post schreibe ist Freitag. Und ich mach mich jetzt auf die Socken. Mit dem Zug in meine Lieblings(gross)Stadt Zürich. Dort nehme ich Mini-Me in Empfang. Werde vorher aber durch die Gassen flanieren und Lieblingsläden besuchen. Morgen ist, wenn der Post live geht ist ja Samstag. Dann  bin ich in Surava und darf einen Silberschmuck Kurs geben.
Sodeli. Das ein Kurzauszug aus meinem hier und jetzt.

En Guete beim Lachs essen + Happy WEEKEND!
Franziska ★

 

 

 

 

Hier gibt es viele weiter Rezepte zum Thema:
(liebe Food Blog Blogger, tragt euch doch hier ein)


Merken

Merken

3 Comments

  1. Pingback: Ofen auf – Leckerei rein: Thunfisch mit Tomaten… – Liebe & Kochen

  2. Hallo,
    schönes Rezept mit Lachs. Pastinaken habe ich noch nicht probiert, habs schon öfter in der Hand gehabt. Jetzt kann ich es mit deinem Lachs-Rezept ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Bo

    • LiebDings

      DANKE liebe Bo,
      versuche es und kauf beim nächsten Marktbesuch welche.
      Wunderbar sind Pastinaken auch im Kartoffelstampf. Einfach 50:50 von der Menge her. Mmmh. Der Geschmack der Pastinake ist süsslich, einfach lecker in der trüben Jahreszeit. Aber Achtung, beim Schälen nicht in die Augen langen. Die haben ein Ätherisches Öl das brennt.

      ciaociao, Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*