Fünf Fragen am Fünften l Dezember 2019

die letzten!

Hej,

ja. Nicht weil ich es “verhängt” habe immer wieder dabei zu sein. Sondern weil Nic entschieden hat, das Zeit für Neues da ist.

Wisst ihr was ich in letzter Zeit so richtig fest merke, wenn du etwas verändern willst, dich aber nicht hundert pro traust…ein wenig Zeit verstreichen lässt. Es oft sich oft von alleine regelt. So eben auch mit den 5 Fragen.

Ich sitze hier an einem Samstag Abend im November wenn ich die Fragen beantworte und dann, Technik sei dank, diese für den 5. Dezember time.

#fünffragenamfünften – das sind die 5 Fragen für die Dezember Edition No.24, die letzte!

1. Welche Frage wurde dir schon zu häufig gestellt?
Wo bist du aufgewachsen und was hast du eigentlich für ein Dialekt? Ja, das mit dem Dialekt wäre eigentlich einfach. Zürich!
Aber wo ich aufgewachsen bin: Uster, Volketswil, Zollikon, Algerien, Freienbach, Weinfelden, La Huette, Flurlingen, Davos, Fläsch, Mels. Überall da hatte ich schon ein Bett. Ich muss sagen, ich fühle mich wohl und zu Hause da wo ich jetzt bin. Hier wachse ich weiter und ist es nicht so, dass die Schweiz winzig klein ist auf dem Globus. Also würde ich sagen, ich bin im Dorf “Schweiz” gross geworden. Mit einem kurzen Abstecher nach Algerien. Aber das braucht so unglaublich viel Erklärung – das stinkt mir machmal schon.

2. Welches ist euer liebstes Gedicht? 
Gedicht? Ach. Ähm. “Sami Nigi Nägi hinter em Ofe stecki. Gib mer Nuss und Birä so chumi wieder fürä.”

3. Was war dein schönstes Erlebnis in diesem Jahr? 
Gebündelt und einem grossen Album verpackt unsere Ferien. Im Frühling beim Skifahren war’s herrlich. Im Sommer die Woche allein mit meinem Mini, die Tage in HH waren grandios. Und als Abschluss das Surfen in der Toscana. Das wiederholen wir.

4. Was hat dir an den 5 Fragen am Fünften besonders gefallen?
Es hat mich teilweise aus der Reserve gekizzelt. Die Fragen waren, scheint es mir zumindest, gut überlegt. Lustig, nachdenklich und oft sehr persönlich. Das hat mich angesprochen und bewogen mitzumachen. Danke für deine Mühe liebe Nic!

5. Worauf freust du dich in 2020?
Da kommt zuerst grad mal die erste Januarwoche. Da habe ich FERIEN!

Herzensgruss + DANKE warst du dabei!