readly sommerferien ideen

Readly und ich planen unsere Sommerferien ♡

Hej,

(Anzeige) Unsere Sommerferien stehen vor der Türe. Die 3 kostbarsten Wochen im Jahr wollen gut geplant sein. Griff ich früher am Kiosk zu einem Berg von Magazinen, öffne ich heute die App und blättere im meinem Readly-Account. Und träume mich so von Ort zu Ort und lass’ mich inspirieren.

Zeitschriften Online lesen ist günstig,
umweltfreundlich und praktisch.

Seit ein paar Tagen gibt es Readly für die Schweiz. Und bereits habe ich ein Schweizer Magazin entdeckt. Das “Schweizer Wandermagazin” zum Beispiel. 20 Themenwege für Kinder finde ich zum Beispiel in der März Ausgabe von 2017. Ebenso werde ich das “Outdoor Magazin”, bzw. die Outdoor Magazine eingehend studieren.

Genau aus diesen Magazinen hole ich mir viele Ideen für unsere Sommerferien.

Ich träume von diesen Highlights mit meinem Sohn:

  1. in einer Hütte übernachten
  2. einen Gipfel besteigen
  3. den Runca Trail fahren
  4. Tiere beobachten im Nationalpark
  5. im See schwimmen
  6. Himbeeren ablesen
  7. in Schaffhausen ein Gelati geniessen
  8. nochmals in einer Hütte übernachten
  9. mindestens 10 Nächte im Bus schlafen
  10. schönes Wetter

Mal sehen, ob alles so kommt, wie wir es uns wünschen. Bestimmt werde ich euch davon berichten, wie es war und was wir erleben durften.

Readly, die Magazin Flatrate

(->klick: hier geht es durch, wenn du gleich loslesen magst)

Damit wir auch in unseren Ferien unsere Heftli dabei haben, gehört seit neuestem ein Tablet zu unserem Haushalt. Ein Readly Abo kann für mehrere User personalisiert werden. Was natürlich sehr praktisch ist. Jeder hat sein Konto mit seinen Lieblingsmagazinen abgespeichert. Uch ich als Weiss-Liebhaber musste die App hell einstellen. Nicht mal Online sein muss ich, wenn ich am Lesen bin. Probier’s doch aus. 14 Tage gibt es die App mit über 2’800 Magazinen kostenlos zum testen. Danach kostet das Abo 14.95 Chf im Monat. Für diesen Preis bekomme ich grad mal 1,5 Magazine…

…wie geht es jetzt mit der Planung weiter?

Unser Chalkboard im Esszimmer wird nun in ein Moodboard umfunktionert. Dort notiere ich Ideen und mein Junior wird zum zeichnen motiviert. Bestimmt werden die drei Wochen wunderschön. Intensiv. Und wie so oft viel zu schnell rum sein. Das Binntal im Wallis – kommt mir grad spontan in den Sinn – ein Hotspot. Dort gibt es ein Camping direkt an der Binna. Das Tal ist völlig abgelegen und doch wären wir rasch vorne in Fiesch. Von da mit der Gondel geht’s bergwärts und nach ein paar Wanderstunden könnten wir den grössten und eindrücklichsten Gletscher, den Aletschgletscher sehen.

Oder doch auf den Morteratsch Camping…ihr seht. Ideen sind da 😉

Herzlichst,
Franziska

 

PS. Dieser Artikel enthält bezahlte Werbung. Readly wird mir während 6 Monaten kostenlos zur Verfügung gestellt. #danke1000 Du möchtest Readly ebenfalls kostenlos testen, dann klick hier und gelange auf die Readly-Homepage.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.