0

diy kit

nähen macht GLÜCKlich ★ www.naehst.ch

nähen ist wie zaubern können!

Hej!

Stell dir vor einmal vor:
Du packst deine Nähmaschine ein.
Du packst deinen Lieblingstoff ein.
Du checkst in einem Schloss ein.
Du wirst mit leckerem Essen verwöhnt.
Du kannst 31 Stunden nähen.
Du musst nichts, ausser dem was du magst.
Ja – das hört sich richtig gut an!

Das ist:

weiterlesen
flaschen upcyling

10 Fragen an: Ruth von allround

10 Fragen an…

Ruth, 50, wohne seit bald 25 Jahren in Graubünden. Habe drei seit kurzem erwachsene Kinder, bin kaufmännische Angestellte und Bibliothekarin und kreativ.

Dich, Franziska, habe ich wegen ansalia kennengelernt, wir haben uns getroffen, ausgetauscht und ich hab den Preiskalkulations-Kurs bei dir besucht.


10 Fragen an Ruth von allround

 

weiterlesen
chai gewürze und schoggi

Rezept: Weisses Schoggi Glace meets Chai Tea

Hej,

hier zwitschern bereits wieder die Vögel. Über Nacht hat es zum Glück nochmals geschneit. Aber ich werde das Gefühl nicht los – dass er bald hier ist: der Frühling.

Deshalb. Schnell. Hier das Rezept:

Weisses Schoggi Glace meets Chai Tea Ein Wintertraum

weiterlesen
Twinkle twinkle litte Star

Und jetzt wird gefeiert: FROHE WEIHNACHTEN!

Hej,

nur noch 1x schlafen! Mini-Me ist ganz kribblig. An seinem Adventselch hängt noch genau ein Paket. Und dann wird gefeiert! Endlich. WEIHNACHTEN!

Mit 3 Jahren und 4 Monaten ist das ein riesen Highlight.

Und so voller Zauber.

weiterlesen

12 von 12 im Oktober: Mein Tag in Bildern

Hej!

Montag. 1. Ferientag. Herbsttag. Familientag. Sonnentag.

Und was habt ihr heute angestellt?
Soeben habe ich Weihnachts Buttons gestaltet. Mit Sternchen natürlich. Eine Kundin hat mich, letzten Donnerstag auf dem Wochenmarkt, auf die Idee gebracht. Sie hat bei mir Weihnachtsmagnete bestellt. Ein Sternenmeer gedruckt auf Packpapier. Toll, oder? Das Resultat zeig ich euch natürlich wenn es fertig ist wie immer dort wo es am schnellsten geht. Mittels meinem Insta-Album. Viele Produkte die es bei  mir zum Kaufen gibt sind durch Kundeninputs entstanden, oder im Gespräch  mit Kunden „zack“ war das die Idee. Mit der Idee im Kopf und einigen Versuchen in meinem Atelier finden diese Handmade-Wunder den Weg auf den Markt und in den Shop.

Punkt.

Heute ist 12v12 im Oktober. Wie immer findet ihr alle 12v12-Mitmach-Blogger bei Frau Kännchen.

Mein Tag, respektive unser Ferientag war prächtig und hat schon früh begonnen. Weil ich mich erstmals in die Physiotherapie davon schlich. (Schliesslich will ich diesen Winter Skifahren.) Hier mein Tag in Bildern. Roh, echt und unbearbeitet:

Unser Tag ist noch lange nicht fertig. Es gibt eine Stunde Pilates ausser Haus. Jawohl. Jawohl.
Abendessen und eine laanggeeee Dusche. Tschüss Rauch. 

Ihr lieben, einen guten Start in die neue Woche

♡lichst,
Franziska ★

 

weiterlesen
Trommelwirbel

„Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht.“

Ihr lieben,

wer bei mir ein paar Stunden kreativ sein darf, mit den Händen arbeiten, was schönes „basteln“, Zeit für sich haben, vielleicht gibt s ja einen Silberring oder hübsche Bonbonniere. Jetzt wissen wir es.

Wer gewonnen hat, an meinem Newsletter-Abonnenten-Wettbwerb. Hüstel-du bist nicht Abonnenten: hier, schnell! Einen Workshop nach Wahl im 2015 verschenk ich. Hier und jetzt. Und zwar an:

Marianne

Nicht gewonnen? Ein anders mal vielleicht. Und sonst – melde dich hier und jetzt für einen Kurs an. Das ist fast wie ein Gewinn.

Nun wünsche ich euch allen einen schönen letzten Arbeitstag, einen schönen Ferientag, einen schönen Sommertag, einen schönen Freitag oder was auch immer ihr grad tut.

Tschüss,
Franziska ★

 

weiterlesen

Winter ahoi!

Nein, nein. Ich finde den Sommer im Fall auch klasse. Aber wer jetzt, hier und heute nicht Baumnüsse einmacht, der muss wieder ein Jahr warten. Und kann – eben im Winter – keine Schwarze Nuss geniessen. Aus grünen Baumnüssen gibts es eine schwarze Delikatesse.
Es erdet ungemein. In der Natur unverarbeitete, erstklassige Produkte zu ernten. Dann daraus, mit viel Mühe und Freude etwas feines herzustellen. Etwas mit den Händen tun befriedigt mein manchmal rastloses Wesen sehr. Deshalb freue ich mich immer wieder, DiY-Projekte mit euch zu teilen.

Genug geschwatzt. Hier das Rezept, kurz + knackig:


800 g grüne Baumnüsse
(aber nicht einfach nehmen, sondern den Bauer fragen „ich-ja-logisch-gälled-si“)

1 Zitrone
1,2 Liter Wasser
1 Kilo weisser Zucker
200g Rohrzucker
1 Zimtstängel
2 Vanillschoten
2 Nelken
1 Esslöffel Birnbrotgewürz
1/2 Teelöffel Salz

Die Nüsse einzeln mit einer dicken Nadel ca 10x pro Nuss einstechen. Unbedingt Handschuhe anziehen – ich hatte, ohne Witz , 5 Tage schwarze Finger. Die Nüsse in einen grossen Topf kaltes Wasser legen und aufkochen. 30 min köcheln lassen. Anschliessend das Kochwasser abgiessen.

In der der Zwischenzeit Zitrone warm abwaschen und Zesten abschälen. Anschliessend Zitrone auspressen. Zitronenschale- und Saft, inkl aller obigen Zutaten Aufkochen bis es schäumt. Pfanne samt Inhalt 2 Tage an einem kühlen Ort zugedeckt ruhen lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren.

Nüsse aus dem Sirup nehmen. Sirup in Pfanne giessen und dabei mit einem Sieb die Gewürze auffangen. Nüsse im Sirup aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen.

Heiss abfühlen in Gläser mit Schraubverschluss. Die Nüsse sollen unbedingt mit Sirup bedeckt sein. Gut verschlossen an einem kühlen dunklen Ort mind. 4 Monate lagern. Unbedingt beschriften, ab wann die feine Leckerei geniessbar ist. Gerne überlasse ich euch dazu meine schwarze baumnüsse etiketten.
Die Nüsse werden dabei komplett schwarz. Die Gläser ab und an leicht bewegen.

Noch was;
– Nüsse um den 24. Juni (Johannis) plücken. Es soll noch kein Kern gebildet sein.
– Die Gläser nach dem Einfüllen und verschliessen kurz kippen. Damit werden mögliche Bakterien im Deckel abgetötet.
– Generell. Frischprodukte die du einmachst, einfrierst, einkochst oder was auch immer, sollten gegessen sein, sobald die neue Ernte (in unseren Breitengraden im Jahr drauf) da ist. Dies ist ein wunderbarer Tipp meiner Tante. Bei ihr habe ich das Kochhandwerk gelernt. Sie war eine begnadigte Bäuerin und Köchin.

Wir lesen wieder von einander. Spätestens in vier Monaten, gerne aber auch schon vorher über anderes nettes, was mit den Nüssen alles angestellt werden kann.

Herzlichst,

Franziska ★

weiterlesen

12v12 im Februar 2015: Mein Tag in Bildern

Hallo + Guten Abend, schon sind wir bei der zweiten Ausgabe von 12 von 12.
Immer am 12. des Monats machen ganz viele Blogger bei der tollen Aktion von Frau Kännchen mit. Alle zeigen dir Ihren Tag in Form von 12 Bildern + ein bisschen Text. Tolle Bilder die da jeweils zusammenkommen. Bei Frau Kännchen findet ihr die ganze lange Liste.

–> Unbedingt – schaut euch die Intensität des letzten Bildes an. So sieht ein perfekter Nachmittag aus!

Gähn – erst mal ein Blick aus dem Fenster.
Glück gehabt. Wir kucken grad noch aus dem Nebel.

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstmal starte ich den Tag mit einer „Nein-ich-will-keine-Erkältung“ an meinen Körper. Da lauert was in meinem Hals!!

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und jaja, ich turne immer noch. 4 von 7 Morgenstunden werden mit Yoga + Pilates gestartet. Es tut einfach gut! Nachmachen ausdrücklich erwünscht.

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das tät uns allen wohl mal wieder gut. Und zwar genau da wo diese Sprache gesprochen wird + von da wo auch das Schwemmholz her kommt. Viva Italia!

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt aber unter die Dusche. Und zur Feier des Tages gönn ich mir mal wieder was.

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Bestellung verpacken. Rechnungen valutieren. Grad sind zwei ziemlich hohe dabei. Ich weiss nun endlich, weshalb ich beinahe pausenlos erkältet bin (war-bitte,bitte,bitte). Eine Hausstaubmilben Allergie hat mich oft ausser Atem gebracht. Nun habe ich eine Staub-Sanierung gemacht und wünsch mir echt GANZ GANZ fest, dass es endlich besser wird.

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drum gönn ich mir jetzt wieder lakt freie Milch. Die gibt definitiv den schöneren Schaum als Reismilch. PAUSE!

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und durch die spannende Post blättern. Wau-schon wieder sind die Frühlings Magazine da.

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter geht es im Atelier. Dieser Korb voller Frühlingspracht kommt morgen mit an den Etageren Kurs.
Habt ihr die schönen Price-Tags gesehen. Die hab ich übrigens von hier. schön-verpackt.

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

Schweiz, Graubünden, Fläsch, 12v12, liebdings, ansalia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wenn ich schon dabei bin. Hier stapeln sich die Kisten + Etageren die morgen mitdürfen. Danke das ich nun zum zweiten mal einen Kurs anbieten darf. Und jawohl. Er ist ausgebucht. Das ist immer so was, dass sich suprig anfühlt.

http://www.mittelbuenden.ch/seiten/index_d.php?id=KUR

http://www.mittelbuenden.ch/seiten/index_d.php?id=KUR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während ich das Mittagessen bereit mache, gibt mein Kleiner Mann einen Kurs in meinem Atelier. Jawohl! Der ist davon überzogen. Und er lebt sich total aus. Mama bleib locker. Dabei wollen wir in weniger als 30 Minuten aus dem Haus. Ordnung sieht anders aus.
Janu.

http://www.mittelbuenden.ch/seiten/index_d.php?id=KUR

http://www.mittelbuenden.ch/seiten/index_d.php?id=KUR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bua. Das Blau! Was soll ich dazu noch sagen.
I Graubünden!

http://www.mittelbuenden.ch/seiten/index_d.php?id=KUR

http://www.mittelbuenden.ch/seiten/index_d.php?id=KUR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke fürs kucken.

Machts gut + vorallem, bleibt ich auch bitte gesund!!
Franziska von LiebDings

 

 

 

 

weiterlesen