12v12 im November l Mein Tag in Bildern

Hej,

ist den wirklich schon November? Und habe ich tatsächlich im Oktober kein 12v12 gemacht? Unglaublich. Dass ist mir schon lange nicht mehr passiert. Einfach vergessen. Da habe ich die Antwort wie wunderschön unsere Herbstferien waren. Am 12. Oktober reisten wir von der Toscana nach Hause.

weiterlesen
kreide

DIY: Strassenkreide einfach selber machen

Hej,

der Osterhase hoppelt uns schon bald um die Ohren. Schokolade gibt es schon ein Weilchen in den Läden zu kaufen. Aber wir kennen es alle mit der lieben Osterhasenschoggi. Die einen mögen Sie nicht besonders, die anderen Vertragen Sie nicht oder haben schon genug. Und doch sind Sie süss. Die schnuckligen Hasen. Eine lohnenswerte alternative sind diese Strassenkreide Osterhasen.

Selbst gemacht. Versteht sich.

weiterlesen
HoHoHo

HoHoHo! Die Weihnachtszeit ist da…

HoHoHo, morgen kommt er wieder. Der Weihnachtsmann.

Hej,

bei uns heisst er zum Glück simpel und einfach:

Samichlaus

weiterlesen
nähen

Wichteltasche passend zum Adventskalender: DIY-Freebie

Was ist denn eine Wichteltasche?
Und was hat die mit einem Adventskalender zu tun?

 

Hej ihr lieben,

ja. Das hast du dich bestimmt gefragt?

Im Rahmen des SINNvollen Adventskalender initiiert von der kreativen Walliserin Fabienne habe ich für euch eine Wichteltasche bedruckt und genäht.

weiterlesen
detail selbergemacht

Wir lassen die Herbstblätter fallen: DIY

Herbstblätter als “Fadenbild”

Hej ihr lieben,

ich entführe euch heute in den Herbstwald. Sammle mit euch Blätter auf. Und lass euch ein kleines DIY fürs verregnete Wochenende hier.

Fadenbilder, kännsch?

weiterlesen
shibori servietten

Shibori oder was früher Batiken hiess

Shibori-DIY-Sonntags-Special

Hej,

gehörst du noch zum Jahrgang der mit den bunten Batikbaumwollshirts den Pausenplatz erobert hat? Ich schon. Haha! Der Knüller war’s.
Viele “alte” Basteltechniken erleben ein Revival und werden aus der Versenkung geholt. Besonders gefällt mir daran, dass mir viele davon bekannt sind. So ein Hauch Nostalgie.

Shibori vs Batik

weiterlesen
geduldsfäden verpackung

Was?! Heute ist schon 12v12 im August.

Was?! Schon wieder August?

Hej ihr lieben

was habe ich euch die letzten beiden Monate im Stich gelassen. Was?! Habe ich gedacht, als ich nachgeschaut habe wie lange mein letzter Blogpost her ist. Nach unseren Ferien in Kroatien habe ich euch mit den 12 Bildern vom Juli beglückt und seitdem war es grad nochmals richtig ruhig hier. Also auf dem Blog. Im Hintergrund, hinter der Kulisse ist viel gelaufen. Die letzten Sommerferien vor dem Start in den Schulalltag. ÄHM. Natürlich Kindergarten. Aber dieser untersteht hier in der Schweiz dem Schulgesetz und viel darf, aber das meiste ist eher geregelt und ein Muss. Wir nehmen die Herausforderung an und stellen uns ab Montag diesem neuen Rhythmus. Ich bin gespannt und verabschiede mich mit einem lachenden und weinenden Auge. Die vergangen fünf Jahre mit meinem Mini-Me gehören zu den intensivsten meines Lebens.

weiterlesen
glas mit loch

DIY: Komm’ wir bohren Glas und machen eine Bonboniere

Glas bohren, wie bitte?!

Hej,

keine Scheu! Du kannst das. Schritt für Schritt zeige ich dir heute wie du in einen WECK Deckel ein Loch bekommst.
Du findest jetzt: NEIN, geht gar nicht. Das getraue ich mich nicht. Dann schlage ich dir einen Kurs bei mir vor.

Aber  lies doch erst mal weiter.

 

Du brauchst folgendes Arbeitsmaterial

Akkubohrer, WECK Glas, Wasserbehälter, Pinsel, Frottetuch, Fliessenbohrer, Malerband, Schreiber, Schutzhandschuh, Möbelknauf.

Lege den Glasdeckel auf ein Frotteetuch damit du nicht den Tisch beschädigst und der Deckel an Ort und Stelle bleibt. Klebe ein Stück Malerband aufs Glas und markiere die Mitte.

Beginne den Bohrvorgang mit dem Keramikbohrer. Tunke der Bohrer ins Wasser und setze den Bohrer an der Markierung an und beginne zu bohren. Denke daran, die Bohrer regelmäßig zu befeuchten (gerne die Bohrspitze 1-2 cm tief in ein Schälchen Wasser tunken da der Bohraufsatz warm wird), das verhindert zu schnelle Abnutzung. Immer schön kreisende Bohrbewegungen machen. Mit dem Pinsel entfernst du den Glasstaub.

Sobald du durch bist, kannst du mit der Schraube des Möbelknopfs prüfen ob das Loch genügend gross ist.

Möbelknopf auf die richtige länge Kürzen und mit einer Unterlegscheibe aus Plastik an den Deckel schrauben. Diesen vorher unbedingt nochmals waschen und gut trockenen.

TATATAADADAAAAA!

Fertig ist dein zauberhaftes Glas. Darin lassen sich Süssigkeiten aufbewahren, Müsli Mischungen, Wattestäbchen, Büroklammern oder was du grad schön verräumt haben möchtest.

Ich wünsche dir viel Spass bei Glas bohren!

Du bist immer noch nicht sicher…

…dann komm’ an einen Kurs. Wir bohren in 2, 5 Stunden drei Gläser nach deiner Wahl, versehen diese mit den hübschen Möbelknöpfen und du weisst danach definitiv das du’s kannst. Für 70 Franken ist alles dabei – ausser die Akubohrmaschine, die bringst du selber mit – aber den Bohrer bekommst du, 3 Gläser mit Knöpfen, die Eisensäge liegt bereit, ebenso Pinsel und Wasser. Für Schokolade und Kaffee ist ebenfalls gesorgt. Ich würde mich freuen!

Herzlichst,

 

Facts & Figures:

Möbelknauf findest du hier.
WECK Gläser hier.
Kurse hier.
fertige Bonbonieren verkaufe ich im Lädeli/Markt

weiterlesen