0

Selbermachen

Adventskalender, Weihnachtsstern und meine Familie! ☆ BlogParty

Hej,

im Hause LiebDings erwacht der Weihnachtszauber.

Lange hat es gedauert bis in diesem Jahr die Stimmung entfacht wurde.

Zwar bin ich immer früh dran mir Gedanken zu machen, wie bei uns in diesem Jahr die Adventszeit aussehen wird. Was basteln wir für Weihnachtsgeschenke? Wie sehen die Karten aus die wir an gute Freunde aus nah und fern senden? Klassisch von Hand gemacht, mit Papier und Couverts versteht sich. Welche Farben und Designelement haben die Adventskalender? Und und und.

Die erste Planung fällt meist in den Frühsommer. Denn dann versende ich meinen LiebDings Newsletter mit der Kurs- und Marktprogramm des Herbst-Winter-Semesters. Bewusst lasse ich mir den Dezember möglichst ungeplant. Das Geschäft, die Familie und ein bisschen eigene Restzeit wollen gut geplant sein.

Die wenigen Adventswochen geniessen wir mit traditionellen Ritualen.

weiterlesen
Auf dem Heimweg. Die Sonne blinzelt durch die Bäume und die Reben verlieren die letzten Blätter. MAGIC

12v12 im November: Mein Tag in Bildern

Hej,

Die Sonne scheint. Auch heute. Was ist das nur für ein Prachtsjahr? Das Jahr 2015 hatte kaum einen 12v12 Tag ohne Sommer-Sonne-Sonnenschein. Und überhaupt.

Das 2015 hat es gut mit uns gemeint.

Ich hatte viel Zeit mich LiebDings zu widmen. Konnte viele Kurse mit tollen Teilnehmerinnen geben. Es wurde einzigartiger Silberschmuck hergestellt, weiss nicht wie viele zig Weck Gläser gebohrt, altes Geschirr wurde zu zauberhaften Etageren.
Ich durfte Blog Beiträge im Auftrag schreiben. KREISCH.

Das war ja ein Ding als ich dafür die erste Anfrage erhielt.

weiterlesen

Ein Blick durch’s Schlüsselloch

Hej,

es ist an der Zeit euch einen Blick durch das Schlüsselloch zu geben.
Viele lesen meinen Blog und wissen gar nicht genau was hier alles entsteht. Oder mich vom Markt und wissen gar nicht das ich Blogge. Andere besuchen meine Kurse und wissen nichts vom Markt und von meinen Mitten-aus-dem-Leben-Geschichten die ich hier dann und wann hier schreibe.

Deshalb lade ich euch ein, zu einem Blick hinter die Kulissen!

In meinem kleinen Reich, meinem Atelier darf ich immer wieder kreative Frauen empfangen. Oft wissen diese gar nicht so genau was Sie erwartet – und doch. Sie haben den Kursbetrag einbezahlt und lassen sich gespannt auf einen tollen Tag oder Nachmittag ein. Je nach Thema.

Letzte Woche waren die Landfrauen aus der Region Arosa-Peist-Maladers bei mir. Und wer da “Landeier” erwarten würde hat sich getäuscht.

Werde Designer und gestalte deinen eigenen Silberschmuck war das Kursthema. Schaut
was das wieder wunderbares, einmaliges und handgemachtes entstanden ist:

Wir hatten einen tollen Tag mit viel Raum um die eigenen Ideen umzusetzen. Gespräche und Geschichten die nur das Leben schreibt. Wir haben gelacht und zusammen leckere Sachen gegessen. MIr gefällt es immer wieder sehr eine kleine Insel im Alltag zu sein. Die meisten Frauen haben Familie und/oder sind im Beruf sehr eingespannt. Zwischendurch, mit einem Augenzwinkern, darf ich sagen: Du bist mein Gast, du musst nicht aufräumen und ja, den Kaffee bringe ich dir 😉 Sowas geniessen wir doch alle, oder?!

Möchtest du auch eine Pause? Ein bisschen die Finger schaffen lassen? Eine Freundin einladen oder mit deinen Mädels, deinem Verein, Verband was spezielles erleben?

Ich freue mich auf DICH!

Herzlichst,
Franziska ★

 

 

 

[contact-form][contact-field label=’Name + Vorname’ type=’name’ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail’ type=’email’ required=’1’/][contact-field label=’Oh, ich bin sehr interessiert an einem Kurs. Habe aber noch Fragen bzw möchte einen Kurs individuellen Kurs buchen:’ type=’textarea’ required=’1’/][/contact-form]

weiterlesen
Sweat, 100 Oekotex

Ausverkauf: Platz für NEUES ☆

–>update, Version 1.2 Sonntag, 18. Oktober. Auf Grund der riesigen Nachfrage ein Update. Unten sind nur noch Fotos von Stoffen die jetzt an Lager sind.

Hej,

Ballast abwerfen. Dass muss zwischendurch sein. Und das gilt nicht nur für die eigene Garderobe, den Küchenschrank oder den Kinderzimmerboden. Regelmässig gehe ich Zimmer für Zimmer durch und Entsorge. Wenn ich den richtigen Moment erwische, dann bin ich grosszügig. Mua. Ich fühle mich danach jeweils ein paar Kilo leichter.

Gesagt – getan.

Gestern war das Atelier dran. Und zwar die Stoffabteilung.

Wer also noch Stoffe braucht für die langen Winterabende und was tolles Nähen möchte, bitteschön:
(wenn du mit der Maus über das Foto fährst, erscheint ein bizzeli Text zum Stoff.)

Hat dir ein Stoff gefallen? Möchtest du davon?

Jeder Stoff kostet 8 CHF/Meter + Porto/Verpackung/Bearbeitung à 10 CHF bis 2kg.
Angebot gilt nur so lange Vorrat. Ich kann diese Stoffe nicht mehr nachbestellen.

[contact-form][contact-field label=’Name und Vorname’ type=’name’ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail’ type=’email’ required=’1’/][contact-field label=’komplette Postadresse’ type=’url’/][contact-field label=’Schreib mir hier welchen Stoff und wieviel du davon gerne hättest:’ type=’textarea’ required=’1’/][/contact-form]
Sobald ich deine Anfrage bekommen habe, werde ich prüfen ob ich noch die gewünschte Menge an Lager habe und dir eine Bestätigung zu kommen lassen. Der Versand erfolgt umgehend und eine Rechnung liegt bei.

Herzlichst,
Franziska ★

 

weiterlesen

12 von 12 im Oktober: Mein Tag in Bildern

Hej!

Montag. 1. Ferientag. Herbsttag. Familientag. Sonnentag.

Und was habt ihr heute angestellt?
Soeben habe ich Weihnachts Buttons gestaltet. Mit Sternchen natürlich. Eine Kundin hat mich, letzten Donnerstag auf dem Wochenmarkt, auf die Idee gebracht. Sie hat bei mir Weihnachtsmagnete bestellt. Ein Sternenmeer gedruckt auf Packpapier. Toll, oder? Das Resultat zeig ich euch natürlich wenn es fertig ist wie immer dort wo es am schnellsten geht. Mittels meinem Insta-Album. Viele Produkte die es bei  mir zum Kaufen gibt sind durch Kundeninputs entstanden, oder im Gespräch  mit Kunden “zack” war das die Idee. Mit der Idee im Kopf und einigen Versuchen in meinem Atelier finden diese Handmade-Wunder den Weg auf den Markt und in den Shop.

Punkt.

Heute ist 12v12 im Oktober. Wie immer findet ihr alle 12v12-Mitmach-Blogger bei Frau Kännchen.

Mein Tag, respektive unser Ferientag war prächtig und hat schon früh begonnen. Weil ich mich erstmals in die Physiotherapie davon schlich. (Schliesslich will ich diesen Winter Skifahren.) Hier mein Tag in Bildern. Roh, echt und unbearbeitet:

Unser Tag ist noch lange nicht fertig. Es gibt eine Stunde Pilates ausser Haus. Jawohl. Jawohl.
Abendessen und eine laanggeeee Dusche. Tschüss Rauch. 

Ihr lieben, einen guten Start in die neue Woche

♡lichst,
Franziska ★

 

weiterlesen

Happy Birthday!

Hej,

hast du heute Geburtstag? Irgendwer hat ja immer Geburtstag. Ob Gross oder Klein. Dieser, dein ganz spezieller Tag soll gefeiert werden. Im Grossen oder kleinen Stil. Hauptsache es wird ein bunter froher Tag!

Deshalb zeige ich dir heute Bilder vom 2. Geburi unseres Mini’s. Hach wie Stolz sind wir doch auf unsere Sprössling.

Mit strahlenden Augen eröffne ich ihm: komm‘ wir machen eine Fussballparty!
Statt TV gibt es für mich Pinterest. Ein Moodboard wird erstellt. Ein Klick in den Bäcker-Laden schlechthin. Schwupps, haben wir von Lynn ein Packet mit den wichtigsten Backutensilien per Post geliefert bekommen. Von GG’s Firma strutzen wir KeyHolders und Goalie-Handschuhe-Bändel-Halter. Bei einer Freundin mit Plotter lassen wir eine 2 und den dazu passenden Fussball plotten für das Geburtstags Tshirt.

Du denkst jetzt. Nein DANKE! Ein müh weniger Aufwand dürfte es sein. Dann mach beim Wettbewerb von Citroen mit. Gewinne die Geburtstagsparty des Jahres.

Oder lies hier weiter…

SONY DSC

Happy Birthday

Ein Farbkonzept war schnell da. Grün Rot Weiss. Die Arena nennen wir: Ruhaberg. Die Einladungskarten gehen per Post an die VIP-Gäste inkl. der Wunschliste.
Die Vorbereitungen laufen weiter: Bratwurst ist an einem richtigen Fußballmatch Programm. Und Chips. Und kühle Drinks. Die Wasserflaschen vom Supermarkt kleben wir um. Und Papa backt den Weltbesten Kuchen. Eine Schwedentorte eignet sich super für eine Motivtorte: einen Fussball.
Viel später stelle ich fest…ein Fussball hat Fünf- und Sechsecke. Mano! Deshalb ist es nicht ganz aufgegangen und die Optik war nicht perfekt. Dies nur so am Rande 😉
Für den perfekten weissen Überzug empfehle ich ausgewahlten Fondant. Und die schwarzen haben wir mit der Teigwarenmaschine flach gekriegt.
Wir hatten eine tolle klebrige und laute Party.
Aber schau’ selbst:

Mit zwei Jahren Party machen ist so eine Sache. Mini-Me hat zwar gemerkt, dass es um Ihn ging und im Vorfeld haben wir brav geübt Kerzen auszublasen. Doch der Dritte. Dieser Geburi war viel lässiger. Er war so richtig dabei. Hat es genossen. Hatte Wünsche für die Wunschliste. Und liess sich feiern. Schwatzte mit, was für einen Kuchen er mag. Diese Torte zeige ich euch ein andermal.

Nach der Party ist vor der Party. Dankeskarten sind bei uns Pflicht. Das waren Sie bei uns schon als Kinder. Ob zu Weihnachten, an Ostern oder eben am Geburtstag.
Oder wie seht ihr das?
Wir haben diese wiederum mit Elan und Freude selbstgemacht. Und stolz wie Bolle hat Mini-Me die Dankespost in den Briefkasten geworfen.
Somit schliesst sich der Kreis. Und es wird an einer neuen Wunschliste geschrieben und gezeichnet. Wer weiss, vielleicht gewinnen wir ja eine Geburtstagsparty für den vierten Geburi…?

Meine Daumen sind gedrückt, für dich und deinen Geburtstagszwerg!

Herzlichst,
Franziska ★

 

(Werbung: Danke Citroen für den Auftrag)

PS. Brauchst du noch einen Freebe? Gerne überlasse ich dir meine Layouts als pdf. Ich habe diese auf gras grünes Papier gedruckt und ausgeschnitten.

band trinkfläschli einladungskarte essens beschriftung wunschliste

weiterlesen
Schön verpackt

Wir packen den Sommer ein! #Schreibzeit

Hej,

Erster Oktober. Definitiv. Der Herbst ist angekommen. Und damit Früchte und Gemüse in Hülle und Fülle. Der wunderbare Sommer 2015 beschert uns eine pralle Ernte. Wir haben zwar keinen Garten. Wir haben auch keinen Rebberg. Aber viele Bauernhöfe mit grosszügigen Hofläden und immer mal wieder Geschenke aus Nachbars Garten landen in unserer Küche.

Wir fangen den Sommer ein

Wir fangen den Sommer ein

Am liebsten und mit viel Eifer ist mein Kleiner beim Äpfel Dörren mit dabei. Die Hälfte landet zwar jeweils, noch bevor die rotwangigen Äpfel die Dörex von nahmen sehen, in seinem Mund. Wie heisst es so schön:

an apple a day keeps the doctor away

Fein sind die Äpfel die saftig süss sind. Um dem ganzen einen grosszügigen Zeitrahmen zu geben, pimpen wir die Äpfel ein wenig. Mini-Me ist ein Selbermacher, Selberwollen, Selberkönner, SelberGROSS! Und saugt alles erlernte wie ein Schwamm auf. Ich liebe es, ihn in seinem Eifer beobachten zu können. Wie er konzentriert mit seinen kleinen Fingerchen Apfel um Apfel verarbeitet.
Ich entferne mit diesem speziellen runden Ding den Kern. Auf gut Schweizerdeutsch “Bütschgi”. Mini-Me darf dann den Kreis nochmals ausstechen. Und zwar mit Weihnachtsguetzli Formen. Aber erst nachdem ich ca 5mm breite Scheiben geschnitten habe. Wir legen die Äpfel zwischen den Arbeitsschritten immer wieder zurück in eine grosse Schüssel die voll mit kaltem Wasser und einem Spritz Zitronensaft ist.


Gerne spanne ich hier den Bogen kurz rüber zu Bine und zu Ihrem Thema Schreibzeit:
Der Herbst ist perfekt. Mit den kühlen Tagen, den vielen Farben, den Düften und der klaren Luft um wieder in der Küche aktiv zu sein. Der Grill steckt unter seiner Haube. Der Bräter kommt zum Einsatz. Der Racletteofen. Und eben der Dörex. Magst du diesen speziellen Duft von Gedörrtem auch so gerne?
Zum Schluss, wenn die Äpfel getrocknet sind darf mein Kleiner diese auf eine Zimtstange stecken. Mmmhh…und ein paar wenige noch werden gut verschlossen in den Vorratskasten gestellt.

Viel Freude beim Ernte einfangen. Und ja. Schon bald öffnen wir unser erstes Glas mit Schwarzen Nüssen.

Herzlichst,
Franziska ★

weiterlesen

Nähen ist für dich Yoga?

Hej,

wunderschönen guten Morgen!
Wie angekündigt. Oder nur angedacht. Auf alle Fälle. Der Flyer ist fertig. Das Datum steht. Und das Anmeldeportal ab sofort offen für dich und alle weiteren Nähfreudigen unter uns.
naehst.ch logo

 

 

 

Die Idee:
Wir sind nähbegeisterte Frauen mit unseren eigenen Labels. Nebst dem normalen Arbeits- + Familienalltag bleibt oft wenig Zeit für uns. Wiedermal etwas für dich selber nähen wäre toll?! Am Abend mit Gleichgesinnten einen herrlichen 4-Gänger geniessen. Vielleicht eine Runde ins Fitness oder im Jacuzzi über Stoffe, Schnittmuster + andere DiY-Projekte philosophieren. Oder, einfach nur nähen…
So fanden wir. Los, wir organisieren für euch + uns ein Nähweekend.
Das Hotel haben wir für uns alleine. Ein grosser heller Konferenzsaal steht uns durchgehend von Samstag 9 Uhr bis Sonntag 16 Uhr zur Verfügung.

Kommst du auch?
Weitersagen ausdrücklich erwünscht.

Schau. Ich habe sogar eine extra Seite für dieses tolle Weekend gemacht. Dort findest du auch den Anmeldeflyer. Ein Weekend übrigens, das hoffentlich und ganz sicher keine Einzeltat bleiben wird.

Happy Sun(y?!)day!
Franziska ★

weiterlesen
× Bestellung? Fragen? Servicetermin?