planer

Vorsätze kannst du dir immer nehmen

Vorsätze nehmen!

 

Hej,

ui. Heute in zwei Monaten ist es soweit. 31. Dezember 2017. Das geht im Fall gar nicht mehr lange und wir stossen auf das neue Jahr an.

Was hast du dir den vorgenommen? Im 2017?

Du kannst die grad so gut hier und jetzt einen Vorsatz nehmen. Vielleicht einen Menuplan zu schreiben. Hier, bei Frau Chlämmerlisack gibt’s es diesen wöchentlich gratis und franko. Nur kochen musst du selbst.  Bestimmt wirst du bei der Suche bei Tante Google rasch fündig und findest weitere zahlreiche Exemplare die für dich mehr oder weniger passen könnten.

Ich. Wir. Machen es so. Am Montag morgen wird der alte Menuplan ausradiert. (Papier sparen, weisch). Und ein neuer geschrieben. Drei Meinungen und ein Koch. Daneben liegt der Poschtizettel und die Agenda. Für mich wird es so simpel einfach die Woche zu planen und ich verwende keine fünf Minuten mit dem Hirnen:

Was koche ich den heute?

Cool. Einfach und für unser hervorragend.

Vielleicht bist auch du ab und zu im Stress mit Arbeiten, Familien, Freizeit. Oder kaufst ein, ohne genau zu wissen was du kochen wirst. Das wird schnell teuer und dann liegen Kühlschrankleichen rum. Was schade ist.

Vorsätze – komm‘ nimm dir einen mit.

und setz‘ ihn gleich um. Toll daran ist, solltest es an der Umsetzung hapern, kannst du den Vorsatz in zwei Monaten nochmals hervor nehmen oder ein für allemal verabschieden.

Ich bin ein richtiger Listenmensch. Auch das gehört für mich wunderbar in die Rezeptkategorie. Denn so verzettle ich mich nicht.

Ihr lieben, ich wünsche euch einen wunderbaren Brückentag morgen.

Herzlichst,
Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*