leberblüemli

Wieder ein Sonntag, wieder ein 12v12.

Wieder ein Sonntag, wieder ein 12v12. Diesmal im März!

Hej,

wunderschönen Sonntag Abend zusammen. Was war das wieder für ein Tag!

Wie war dein Sonntag?

Unserer war wiedereinmal. Wie eigentlich immer geprägt von Bewegung. Von feinem Essen. Und von Familienzeit. Wieder ein Sonntag der zur Serie 12v12 gehört. Der Februar war schon so einer.

Du kennst 12v12, gäll? Noch nicht, dann hüpf mal rüber zu Frau Kännchen. Sie wird dir erklären um was es geht und dort wirst du viele, viele Blogger antreffen die bei 12v12 mitmachen. Eine Freude die vielen Alltage anderer zu sehen. Du siehst, dass es auch da um Brötchen schmieren geht, Wäsche versorgen, aufbrechen zur Arbeit oder das, das Schnüren der Trainingsschuhe nicht immer gleich viel Spass macht.

Aber schau doch gleich selber, das haben wir heute gemacht:

Am Morgen ist es echt hell. Wau! Das ist schön, wenn die Tage merklich länger werden. Vor unserem Schlafzimmer Fenster steht so ein Baum, keine Ahnung wie der heisst, denn es im Süden überall gibt. Mich erinnert es immer ganz fest an die Büsliferien, wenn ich im Bett liege, die Vögel höre und den Baum bestaune. U schön!
Nach einem ausgiebigen Frühstück mit 4 Minuten Ei und selbstgemachten Zopf gab es ein wenig Haushaltsarbeit. Wäscheberge sortieren. Die vielen Kleider die durch den ganzen Bewegungsdrang unserer Familie anfallen, sind manchmal erschreckend gross.

Die zarten Pflänzchen haben wir in einem alten Eierkarton beheimatet. Leider habe ich keine Ahnung mehr, was hier gedeiht. Wir haben die Samen noch von einer Organen M Aktion im letzten Spätsommer. Mal schauen, was aus diesen wird.

Die ziehen später, wenn Sie gross genug sind in unsere Mini-Hochbett im Garten. *Freu*

Wieder ein Sonntag mit fein Kochen. Das gehört einfach zu uns. Schon seit immer. Diesmal gab es selbstgemachte Burger. Von A bis Z. Wir backten 20 Burgerbrötchen. Ideal. 3 haben wir gegessen und der Rest ist nun im Tiefkühler. Unser Grill-Sommer kann also kommen. Burger-mässig sind wir mehr als parat. Doch bevor es ans leckere Mittagessen ging, tauchten wir im Hallenbad ab. Mini-Me ist im Schwimmkurs und „musste“ noch ein bisschen an der Technik feilen 😉 Gesagt, getan. Schön war es. Den an einem Sonntag, voller Sonnenschein, gehört dir das Bad ganz alleine.

Am Nachmittag drehten wir eine Runde mit den Rädern und ich sammelte Bärlauch ein. Der Pecorino wartet schon etwas mehr als 10 Tage im Kühlschrank. Erinnert ihr euch, im letzten Jahr habe ich euch diese leckere Rezept vorgestellt. Nachmachen und vor allem genug machen lohnt sich hier doppelt und dreifach.

Diese Bärlauch Pesto ist der HAMMER!

Langsam geht der Tag nun zu Ende. Ich werde noch einen „Spezial Newsletter“ verschicken und die Regale in meinem Onlineshop auffüllen.

Ihr lieben, Danke fürs mitlesen!

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich dir

 

2 Comments

  1. Inga

    Juhui Bella, Merci vielmal für deinen schönen Einblick bei einem weiteren gemütlichen 12. des Monats 🙂

    • DANKE liebe, deiner war bestimmt nicht so relaxt – ihr wart am einpacken, gäll?
      Beim nächsten 12v12 läuft dein Laptop hoffentlich und du lässt uns teilhaben an deinem „neuen“ Leben im Norden.
      Liebster Montag Morgen Kuss für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*